Seminare 2019/2020



Seminar/Workshop: 

Systemische Konfliktberatung - Die Beratung von Mobbingbetroffenen

 

Mobbing ist eine besondere Form des Konfliktes. Symptomatisch in einem Mobbingkonflikt ist, dass mindestens einer der Beteiligten das Verhalten des anderen Beteiligten (oder mehrerer anderer Beteiligte) als diskriminierend und gezielt gegen sich gerichtet wahrnimmt und sich darüber hinaus in eine unterlegene Position gedrängt fühlt.

So erfahren sich der Beteiligte/die Beteiligte/n als Opfer des anderen und blenden/t in der Regel seine eigenen Anteile am Konflikt aus. Systemische Mobbingberatung nimmt diese eigenen Anteile wieder in den Blick. Es schaut dabei jenseits einer Täter/Opfer-Kategorisierung auf die Bedingungen, die zu dem Konflikt geführt haben, betrachtet die unterschiedlichen Wirklichkeitskonstruktionen der Konfliktteilnehmer und die Wechselwirkungen, die zu dem Mobbing geführt haben und führt diese unter Berücksichtigung der Kontexte zu seinem sinnstiftenden Bild zusammen. Dieses Bild wird dann für einen Lösungsprozess genutzt.

 

Inhalt und Ziel: Als Teilnehmer in diesem Workshop/Seminar bekommen sie ein systemisches Verständnis von Mobbingkonflikten. Sie lernen praxisnah ein strukturiertes Vorgehen für die Beratung von Mobbingkonflikten und werden vertraut mit systemischen Fragetechniken und Methoden abgestimmt auf die Beratung von Mobbingbetroffenen. Sie lernen Erfolgsfaktoren, aber auch die Fallstricke in der Beratung kennen.

 

Zielgruppe: Berater*innen, Therapeut*nnen, Coaches, Führungskräfte, Funktionsträger*innen in Unternehmen und Organisationen, Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen etc.

 

Literatur: Kleuter, A.:  Täter oder Opfer, das ist nicht die Frage - Systemische Beratung bei Mobbing am Arbeitsplatz.

Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen.

 

Termin: 19.10. - 20.10.2020

 

Zeit: jeweils 9 - 17.45 Uhr.

Der Workshop umfasst 18 Unterrichtseinheiten

 

Ort: HISW, Bargteheider Str. 124 in Hamburg

 

Kosten: 350 €

Nähere Infos und Anmeldung: HISW

 

 

Weitere Termine und Orte, an denen der Workshop stattfindet:

 

Termin: 21.10. - 22.10.2019

Zeit: Montag, 10.00 bis 18.00 Uhr und Dienstag, 10.00 bis 13.00 Uhr

Ort: HISW Potsdam, Gutenbergstraße 96, 14467 Potsdam

Nähere Infos und Anmeldung: HISW

 

Termin: 15.06. - 16.06.2020

Zeit: jeweils 9.30 - 17.00 Uhr

Ort: tandem Institut, Wintererstraße 4, 79104 Freiburg

Nähere Infos und Anmeldung: tandem Institut

 

 

 


Inhouse-Seminar:

Täter oder Opfer, das ist nicht die Frage

Mobbing im Betrieb konstruktiv begegnen

 

In Betrieben und Organisationen kommt es immer wieder vor, dass Mitarbeiter sich durch andere gemobbt fühlen. Diese sehen sich als Opfer von Äußerungen und Handlungen anderer. Bei genauer Betrachtung bildet diese Täter-Opfer-Kategorisierung die Situation jedoch nicht real ab. Vielmehr hat das vermeintliche Opfer in der Regel bewusst oder unbewusst mit zum Entstehen des Konfliktes beigetragen oder ist zumindest der Situation nicht hilflos ausgeliefert, sondern kann zur Verschlimmerung, aber auch zur Verbesserung beitragen.

Auf diesem Hintergrund ist für betriebliche Funktionsträger der Umgang mit Mitarbeitern, die sich von Mobbing betroffen fühlen, eine besondere Herausforderung. Komplexe Problemgebilde sind zu entschlüsseln und dem Betroffenen muss sowohl Verständnis und Unterstützung entgegengebracht werden, aber auch die Konfrontation der Betroffenen mit deren eigenen Anteilen am Konflikt ist nötig.   

 

Inhalt: Das Seminar vermittelt ein systemisches Verständnis von Mobbingkonflikten und zeigt auf, wie Mobbingbetroffenen jenseits einer Täter-Opfer-Kategorisierung geholfen werden kann. Anhand von Beispielen aus der Praxis werden ein strukturiertes Vorgehen im Klärungsprozess gezeigt und Erfolgskriterien definiert. Neben Inputs und Gesprächsübungen bietet das Seminar auch Raum, aktuelle Fallsituationen aus dem eigenen Tätigkeitshintergrund zu besprechen.

 

Ziel: Sie können als Funktionsträger im Unternehmen und Organisationen Mobbingkonflikten begegnen und auf der Basis eines systemischen Verständnisses Lösungsprozesse anstoßen und gestalten.   

 

Zielgruppe: Personalverantwortliche, Führungskräfte, Betriebs- bzw. Personalräte o.Ä.

 

Termin: Nach Vereinbarung

 

Zeit: 8 Zeitstunden

 

Ort: Inhouse

 

Kosten und nähere Infos auf Anfrage